Herz, Leidenschaft, Nachhaltigkeit

vom Boden bis in die Flasche

Transparenz & Ehrlichkeit

vom Winzer bis hin zum Produkt

Versandkostenfreie Lieferung

ab 59.- EUR

Monatliche Empfehlung

und Du bist dabei

chevron_left chevron_right
Montecucco Rosso Riserva
Montecucco Rosso Riserva
weinunterfreunden.com Konstanz

Grießeggstraße 28
Hinterhaus
78462 Konstanz
Deutschland

Abholung derzeit nicht möglich bei weinunterfreunden.com Konstanz

Unser Freund, weil...

...sich dieser Wein anfühlt wie ein lauer Sommerabend in den toskanischen Hügeln. Gekonnter Einsatz von kleinem und grossem Holz, perfekt kombiniert mit der typisch schwarzen Frucht und würzigen Noten des Sangiovese - ein wunderbarer Schluck Toskana im Glas.

Weinbeschreibung

Was macht diesen Wein besonders?

Der Montecucco Rosso Riserva, wunderbar vinfiziert vom Weingut ColleMassari, trägt die Essenz der Toskana in sich und ist ein wahrer Genuss für die Sinne. Mit 80% Sangiovese, ergänzt durch je 10% Ciliegiolo und Montepulciano, bietet dieser Wein eine würzige und intensive Geschmacksexplosion. Der Jahrgang 2019 besticht durch eine intensive, volle Nase mit typischen Aromen von schwarzen Früchten und balsamischen Noten, die sich mit etwas Belüftung noch weiter intensivieren. Feine Anklänge von Süßholz, im Abgang weich und offen, mit einem gelungenen Spiel zwischen herber Würzigkeit und weichem, samtigen Tannin. Dieser Rosso Riserva reift für 18 Monaten in Holzfässern. Zum Einsatz kommen sowohl grosses Holz als auch Barriques, neues und gebrauchtes Holz. Dieses Spiel mit den verschiedenen Holznoten schafft eine perfekte Balance und verleiht ihm eine besondere Tiefe und Komplexität. Ob zu einem feinen Risotto oder einem herzhaften Nudelgericht – dieser Rotwein ist der perfekte Begleiter für besondere Anlässe oder gemütliche Abende und durch das santige Tannin ein wahrer Gaumenschmeichler. Gönn Dir ein Stück Toskana und erlebe einen Wein, der Tradition und Moderne in sich vereint.
Sensorik
Intensive, volle Nase mit typischen Aromen von schwarzen Früchten und balsamischen Noten. Feine Anklänge von Süßholz, im Abgang weich und offen, mit einem gelungenen Spiel zwischen herber Würzigkeit und samtigen Tanninen
Food Pairing
Risotto
Pasta mit Wildschweinragout
Über den Winzer

Colle Massari

Colle Massari
Nicht einmal ein Jahrzehnt brauchte die Familie, um mit ColleMassari in die erste Liga der toskanischen Weine aufzusteigen. Als Claudio Tipa und seine Schwester Maria Iris 1999 das idyllische Castello ColleMassari erwarben, waren sie fasziniert von der unberührten, wilden Natur in der wenig bekannten Region Montecucco. Das Portfolio von Claudio Tipa umfasst heute vier toskanische Spitzenweingüter. Castello di ColleMassari liegt an den Ausläufern des Monte Amiata in der kleinen Region Montecucco. Neben charaktervollen Rotweinen wird hier mit RIGOLETO ein eingängiger Rosso produziert sowie ein knackiger Rosé und ein eleganter Weißwein aus Vermentino. Grattamacco in der Maremma gehört zu den ältesten Spitzenweingütern im mittlerweile berühmten Bolgheri-Gebiet. Die Weinberge von Grattamacco liegen in exponierter Lage, ca. 100 m über dem Meeresspiegel. Regionstypisch wachsen hier neben Sangiovese auch Merlot und Cabernet. Die Topcuvée GRATTAMACCO hat einen festen Platz in der Riege der berühmtesten Supertuscans. Der zugängliche und erschwingliche Rosso Bolgheri steht ihr qualitativ nah und ist damit ein echter Geheimtipp. Das dritte und vielleicht edelste Schmuckstück Poggio di Sotto liegt im Brunellogebiet. Die Brunelli von Poggio di Sotto sind streng limitiert und werden in kleinen Mengen zugeteilt. Es hatte schon unter Vorbesitzer Piero Palmucci Kultstatus erreicht. Jüngster Zuwachs ist die Tenuta San Giorgio, ebenfalls im Brunellogebiet.
Über die Weinregion

Italien I Toskana I Montecucco

Die Toskana ist mit 63.000 ha, 11 DOCGs* und einem Exportvolumen von 510 Mio. € sicher nach wie vor eine der bedeutendsten Weinregionen Italiens. Die charakteristischen Bodentypen der Vorberge der Appeninen wie ‘galestro’ (lokaler Variante von Tonkalkstein) und der solide, schwere ‘albarese’ (kalkhaltiger Sandstein) gepaart mit Flüssen, Seen und den Einflüssen des nahen Meeres sorgen für ein wunderbar wärmendes Klima was im Extrem im Sommer leider auch zunehmend zu Dürre führen kann. Dennoch ergeben das Terroir gepaart mit Rebsorten und Können der Winzer in guten Jahren perfekte Voraussetzungen für herausragende Weine. Hauptrebsorten sind für Rotwein Sangiovese (auch Brunello, Morellino etc.) und Montepulciano, in der DOC** Bolgheri im Zuge der Super-Tuscans vorwiegend Bordeaux Rebsorten wie Merlot und Cabernet Sauvignon sowie Syrah. Im Weissweinbereich spielen Trebbiano, Vernaccia di San Gimignano und Vermentino die Hauptrolle. Umgeben von unberührter, atemberaubender Natur und innerhalb der DOC Maremma Toskana grenzt die DOC und DOCG Montecucco nach Norden an die DOCG Brunello di Montalcino und nach Süden an die DOCG Morellino di Scansano. Entgegen der teils dominierenden Bordeaux Rebsorten innerhalb der Maremma Toskana gedeihen diese in der Region Montecucco weniger gut als Toskanas Vorzeigerebe Sangiovese. Die Sangiovese bringt hier in höheren Lagen und auf weniger fruchtbaren Böden beste Ergebnisse. Montecucco ist klassisches Rotweinland, bringt aber mittlerweile auch wunderschöne Ergebnisse weisser Rebsorten hervor. * Denominazione die Origine Controllata e garantita = Qualitätswein mit kontrollierter und garantierter Ursprungsbezeichnung und damit als Italiens beste Weine anerkannt ** Denominazione di Origine Controllata = Qualitätswein mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung
Die Rebsorte

Sangiovese

Sangiovese ist mit 68 000 ha Italiens meistgepflanzte Rebsorte. Je nach Region ist die Sangiovese beispielsweise auch als Brunello, Morrellino, Nielluccio (Korsika) oder Prugnolo gentile bekannt. Hauptanbaugebiete sind in Italien allen voran die Toskana sowie die Marken und die Emilia-Romagna. Mit eher geringen Anbauflächen ist die Sangiovese weiterhin in Korsika sowie im Argentinen (Mendoza) und den USA (Kailfornien, Washington) zu finden. Die Sangiovese ist sehr stark von der Lage abhängig, ihr Potential reicht vom Tischwein bis zum internationalen Top-Wein. In den besten Lagen entstehen würzige Weine mit feiner Säure und unverwechselbarer Aromatik. Sangiovese verfügt gernerell über eine höhere Säure und ist tanninreich mit intensivroter Farbe. Der Weinstil ist aromareich kräftig, dennoch schlank und frisch am Gaumen, oft an rote Früchte erinnernd, die in Gewürze eingelegt sind. In der Nase findet sich ein floraler Duft, in der Jugend oft nach Veilchen. Die Primäraromen Pflaume, Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren und Sauerkirsche, sind gepaart mit würzigen Noten nach Leder Tabak, Nelken und Lakritze, teilweise mit leichter Rauchnote. Sangiovese begleitet gerne geschmortes Fleisch, Wild, Lamm und würzigen Käse, gereift auch perfekt zu Bistecca alla Fiorentina.
Weinpass

Alles auf einem Blick

Shopify Icon

Land

Italien

Shopify Icon

Anbaugebiet

Montecucco / Toskana

Shopify Icon

Rebsorten

80% Sangiovese, 10% Ciliegiolo, 10% Montepulciano

Shopify Icon

Jahrgang

2019

Shopify Icon

Trinktemperatur

16-18 °C

Shopify Icon

Weinart

Rotwein

Shopify Icon

Geschmack

trocken

Shopify Icon

Weinstil

Barrique

Shopify Icon

Restzucker

0,8 g/l

Shopify Icon

Vorh. Alkohol

14,8 % vol

Shopify Icon

Gesamtsäure

4,9 g/l

Shopify Icon

Schweflige Säure frei

24 mg/l

Shopify Icon

Schweflige Säure ges.

79 mg/l