Herz, Leidenschaft, Nachhaltigkeit

vom Boden bis in die Flasche

Transparenz & Ehrlichkeit

vom Winzer bis hin zum Produkt

Versandkostenfreie Lieferung

ab 59.- EUR

Monatliche Empfehlung

und Du bist dabei

chevron_left chevron_right
Late Bottled Vintage
Late Bottled Vintage
weinunterfreunden.com Konstanz

Grießeggstraße 28
Hinterhaus
78462 Konstanz
Deutschland

Abholung möglich, bestellung der empfehlung bis zum 29.11.2023 und kostenlose abholung am 09.12.2023

Unser Freund, weil...

Wer einmal von den Hügeln der Quinta do Crasto über den Douro geblickt hat möchte hier nie wieder weg. Mit dem Genuss dieses LBV, wunderbar aromatisch, kraftvoll und unwiderstehlich, holen wir uns immer wieder die unvergesslichen Stunden auf der Quinta do Crasto zurück.

Weinbeschreibung

Was macht diesen Wein besonders?

Der Late Bottled Vintage von Quinta do Crasto entführt Dich in die einzigartigen Hügel des portugiesischen Douro-Tals und wird Dich sofort begeistern. Das Weinjahr 2017 begann mit einem warmen, trockenen Winter, die Wachstumsperiode begann früh, die Reben waren permanent einem Wasserstress ausgesetzt. Gerade kurz vor der Lese, welche die früheste in der Geschichte des Weinguts war, war die perfekte Balance aus heissen Tagen und kühlen Nächten da, um den Reifeprozess optimal abzuschließen. Ein Jahr mit deutlich geringeren Erträgen, dafür eine unglaubliche Konzentration im Lesegut – ein Jahr, dass sicher als eines der außergewöhnlichen Weine in die Geschichte eingehen wird. Die Trauben stammen aus einer für Portwein typischen Mischpflanzung, hier von über 60 Jahre alten Reben. Nach der Handlese und dem manuellen Treten in Steintrögen (lagares) wird die Gärung des Weins -wie für Fortifieds üblich- während dieser durch Zugabe von Traubenbrand gestoppt. Das Ergebnis – ein konzentrierter Portwein mit außergewöhnlicher Tiefe und Charakter und herrlicher Süße, die jeden Schluck zu einem echten Vergnügen macht. Frische Wildfrüchte, wilde Brombeere, zarte Kakaonoten und fein strukturierte Tannine – eine Hommage an die portugiesische Portweinkunst und die Einzigartigkeit des Douro-Tals. Egal ob Du ihn alleine genießt oder zu einem besonderen Anlass teilst, dieser Wein wird sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Sensorik
Tiefviolette Farbe, fast undurchsichtig. In der Nase intensive Aromen von Brombeere, eingebettet in zarte Noten von Kakao. Konzentriert, körperreich, mit hervorragender Struktur, solide, aber fein strukturierte Tannine, wunderschön eingebettet in frische Wildfrüchte. Lang und intensiv im Abgang.
Food Pairing
Pastete
Hartkäse
Schokoladendessert
Über den Winzer

Quinta Do Crasto

Quinta Do Crasto
Die Quinta do Crasto blickt auf eine Geschichte zurück, die bis ins Jahr 1615 reicht. Von den insgesamt 130 Hektar des Anwesens sind 70 Hektar mit Rebstöcken bepflanzt. Obwohl früher Mischpflanzung praktiziert wurde, setzt man seit 1986 verstärkt auf horizontale Terrassen. Die Kombination von traditionellen "Lagares" (offenen Granitgärtanks) mit moderner Vinifizierung in Stahltanks verdeutlicht das Bestreben der Quinta do Crasto, den Charakter des Terroirs mit einem zeitgenössischen Weinstil zu vereinen. Dank dieser Bemühungen hat das Weingut etliche internationale Ehrungen erhalten. Die Weine überzeugen durch ihre außergewöhnliche Balance aus Klarheit, Beständigkeit und aromatischer Tiefe. Sie vereinen typische Douro-Aromen mit Modernität, Nachhall und Charme, was sie besonders ansprechend macht.
Über die Weinregion

Portugal I Porto e Douro

Die Weinregion Dourotal ist die erste und älteste geschützte Appellation Europas und wurde bereits 1756 durch Marquês de Pombal definiert. Seit 2001 zählt sie zudem zum UNESCO Weltkulturerbe. Mit 45.000 ha Rebland von landesweit insgesamt 225.00 ha, ist diese Region die grösste Appellation Portugals, 30.000 ha davon entfallen auf die Produktion von Portwein. Das Dourotal unterteilt sich in drei maßgebliche Bereiche: Baixa Corgo mit einer Durchschnittstemperatur von 18°C, NS 900 mm, insgesamt weniger steil, und einer tieferen und fruchtbareren Erdschicht. Cima Corgo, dem Herz der Region und Kernland der Portweinproduktion. Hier finden sich die angesehensten Quintas. Das Klimea ist deutlich trockener und heißer, der NS liegt nur noch bei 650 mm, ø 19°C, die Landschaft ist felsig, steil und karg. Cima Corgo nimmt 2/3 der Gesamtfläche des Douro ein, ca. 40 % der Weinproduktion, vorwiegend Spitzenweine, findet hier statt. Douro Superior, die trockenste, am wenigsten entwickelte Subzone, mit einer Durchschnittstemperatur von ø 21°C, mittlerweile auch sehr bekannt für hochwertiges Lesegut. Die Böden im Dourotal bestehen vorwiegend aus mürbem, durchlässigem Glimmerschiefer, der Feuchtigkeit durchlässt, ergänzt durch einige Granitaufschlüsse und generell wenig Mutterboden. Das Klima ist geprägt durch grosse Tag- und Nachtunterschiede, extrem heiße und trockene Sommer und kalte, feuchte Winter. Man sagt oft, das Dourotal ist der vermutlich unwahrscheinlichste Ort der Welt, Wein anzubauen: schwindelerregende Hänge aus mürbem Schiefer, die Rückhaltemauern unerlässlich machen, knochentrockene Sommer und niedrige Erträge. Nichtsdestotrotz – die herausragende Qualität dieser einzigartigen Weine spricht trotz großer Mühe für sich. 50% der Weine werden als Stillwein produziert, 50% als Fortifieds (Portweine). Als rote Rebsorten werden vorwiegend Touriga Franca, Tinta Roriz, Touriga Nacional, Tina Barroca, Sousão, Tinta Cão, Alicante Bouschet und Castelão angebaut. Douro Rotweine sind in der regel farbintesiv, aromenreich, kraftvoll, verfügen übet ein gutes bis sehr gutes Alterungspotential und reife Fruchtnoten von schwarzer Johannisbeere, dunklen Kirschen, Pflaumen mit feiner aber fester Struktur und markanter Mineralität. Die Weine dieser Region sind meist etwas tanninärmer und säurebetonter als in anderen Regionen Portugals. Traditionell werden die Rebsorten auch heute noch teilweise im gemischten Satz angebaut, d.h. die Cuvée wird bereits im Weinberg geboren. Dennoch gibt es auch hier einen Ttrend zum rensortigen Ausbau einzelner Rebsorten, gerade beispielsweise bei Touriga Nacional. Auch Weissweine werden hier angebaut, meist aus den rebsorten Siria (Roupeiro), Rabigato, Malvasia Fina (Boal), Arinto und Fernão Pires.Das Ergebnis fällt meist schlank, leicht, fruchtig, aromatisch und mineralisch aus.
Die Rebsorte

Weinpass

Alles auf einem Blick

Shopify Icon

Land

Portugal

Shopify Icon

Anbaugebiet

Douro

Shopify Icon

Jahrgang

2017

Shopify Icon

Trinktemperatur

14-16 °C

Shopify Icon

Weinart

Spezialitäten

Shopify Icon

Geschmack

süß

Shopify Icon

Weinstil

körperreich, süß, saftig

Shopify Icon

Restzucker

99 g/l

Shopify Icon

Vorh. Alkohol

20 % vol

Shopify Icon

Gesamtsäure

3,8 g/l

Herstellungshinweis

Ca. 4 Jahre in großen Eichenfässern, unfiltriert abgefüllt.