Herz, Leidenschaft, Nachhaltigkeit

vom Boden bis in die Flasche

Transparenz & Ehrlichkeit

vom Winzer bis hin zum Produkt

Versandkostenfreie Lieferung

ab 59.- EUR

Monatliche Empfehlung

und Du bist dabei

chevron_left chevron_right
Crémant d'Alsace AOP Brut
Crémant d'Alsace AOP Brut
weinunterfreunden.com Konstanz

Grießeggstraße 28
Hinterhaus
78462 Konstanz
Deutschland

Abholung möglich, bestellung der empfehlung bis zum 29.11.2023 und kostenlose abholung am 09.12.2023

Unser Freund, weil...

Crémant oder Champagner? Ein Crémant der jeden Champagner-Liebhaber zum Entzücken bringt, selbst Experten fällt es schwer in der Blindverkostung den Unterschied zu erkennen. Davon haben wir uns selbst überzeugt. Für uns mit fast jedem Champagner ebenbürtig!

Unser Tipp: Gerne im Universal-/Weissweinglas verkosten – eine wahre Aroma-Explosion, gibt man diesem Crémant ein wenig Raum und Luft.

Weinbeschreibung

Was macht diesen Wein besonders?

Sekt oder Champagner? Schon die feine, lang anhaltende Perlage dieses trockenen Schaumweins aus dem Herzen des Elsass verspricht ganz grosses Kino. Die Cuvée aus Pinot Blanc (80%), Auxerrois und Chardonnay von Biopionier André Stentz und Sohn Xavier lässt keine Wünsche eines Crémants in der Geschmacksrichtung brut offen und zeichnet sich beim Blick ins Glas durch eine goldgelb glänzende Farbe und eine faszinierende Brillanz aus, die ihn lebendig im Glas tanzen lässt. Seine feinperlende und elegante Struktur lässt jedes Glas zu einem prickelnden Erlebnis werden. Im Glas offenbart sich der Jahrgang 2020 mit herrlich duftigen Noten von Pomelo, Grapefruits, Kumquats und Pampelmusen und einen wunderbaren Hauch von Brioche. Ob zu festlichen Anlässen, als wunderschöner Apéritif oder in Kombination mit feinen Fischhäppchen und Champignon-Tartelette – dieser Schaumwein ist die perfekte Wahl. Lass dich von seiner knackigen Note verzaubern und genieße jeden Schluck dieses französischen Meisterwerks. André Stentz lässt die Trauben vergleichsweise lang ausreifen und erreicht dadurch ein angenehm mildes Säurespiel. Die ausgedehnte Flaschengärung auf der Hefe schenkt unbeschreibliche Eleganz. Zudem schützen die Hefen den Crémant auch vor Oxidation, so gelingt ein edler Sekt mit extrem wenig Schwefelzugabe.
Sensorik
Im Glas offenbart sich der Jahrgang 2020 mit dezenter Frischer und herrlich duftigen blumigen sowie fruchtigen Noten von Pomelo, Grapefruits, Kumquats und Pampelmusen und einem wunderbaren Hauch von Brioche. Mittlerer bis kräftiger Körper mit angenehm erfrischender, feinrassiger Säure, blass- bis hellgelbe Farbe.
Food Pairing
Champignon-Tartelette
Fischhäppchen
Über den Winzer

André Stentz

André Stentz
Als einer der Ersten begann André Stentz nach Übernahme der Verantwortung für die Familienweinberge in den 1970er-Jahren mit der Umstellung auf biologische Methoden, seit 1984 ist sein Betrieb offiziell zertifiziert. Inzwischen ist Sohn Xavier Vollzeit im Betrieb und unterstützt seinen Vater den Betrieb zu führen. Er bringt Motivation und neue Ideen mit und hat bereits Veränderungen im Rebschnitt und in der noch weiteren Reduktion von Sulfiten vorgenommen. Beide Winzer teilen ihren Respekt vor der Natur, der Artenvielfalt und der menschlichen Gesundheit, weshalb es für sie selbstverständlich ist, biologisch und nachhaltig zu arbeiten. Die Weinberge, teils Grand-Cru-Lagen, liegen in den vier Gemeinden Wettolsheim, Wintzenheim, Eguisheim und Mittelwihr. Das sorgt für ganz unterschiedliche Reifezeitpunkte und damit für Spannung und Komplexität in den Weinen. Neben modernen Maschinen kommt für die Weinbergspflege auch ein Pferd zum Einsatz. Trotz extrem niedriger Schwefelgaben gelingen André und Xavier sehrexpressive und haltbare Weine mit großem Reifepotenzial sowie feine Crémants, eine echte Spezialität des Hauses.
Über die Weinregion

Frankreich I Elsass

Angrenzend an das deutsche Weinbaugebiet Baden verfügt das Elsass über 119 Weinbaugemeinden mit ca. 15.500 ha Rebfläche für AOC Weine, aufgeteilt in 2 Großregionen, das Département Bas-Rhin im Norden und das Département Haut-Rhin im Süden, welches auch die meisten Grand Cru Lagen beherbergt. Die Weinberge des Elsass erstrecken sich auf einem schmalen, 115 km langen Streifen, entlang der Ostflanke der Vogesen, was die große Bodenvielfalt (Granit, Schiefer, Sandstein und verschiedene Kalk-und Mergel- sowie Ton- und Vulkanböden) erklärt. In den steilen Hanglagen entstehen hier säurereiche, stahlige, extraktreiche Weine mit deutlich mineralischen Tönen, in den flacheren Hanglagen durch die dickere Schicht an Mutterboden weichere, körperreiche Weine. Klimatisch ist das Elsass vergleichbar mit dem angrenzenden Baden / Kaiserstuhl, jedoch aufgrund des Schutzes der Vogesen noch deutlich trockener mit kühlen Nächten – optimale Bedingungen für eine ökologische Anbauweise. Neben herausragenden Stillweinen ist das Elsass bekannt für Crémants der Spitzenklasse mit der eigenen geschützten Herkunftsbezeichnung AOC Crémant d’Alsace, die 21% der elsässischen Weinproduktion ausmacht. Auch der Rebsortenspiegel erinnert aufgrund der Historie, der Bodenbeschaffenheit, des Klimas und der Nähe zu Baden eher an Deutschland. Trotzdem wirken die Weine sehr französisch mit kräftigem Körper und eher hohem Alkohol und sind mit Ausnahme der edelsüßen Weine typisch französisch vorwiegend trocken ausgebaut. Was die Farbe betrifft ist das Elsass ganz unangefochten Weißwein-Land, 90% der Weine werden aus weißen Rebsorten gekeltert. Die wichtigsten Rebsorten sind Riesling, Gewürztraminer, Sylvaner, Pinot Blanc (hier auch Klevner), Pinot Gris, Muscat d’Alsace und Pinot Noir. In den 51 Grand Cru Lagen sind gemäß Grand Cru Lagensystem des Elsass aktuell jedoch ausschließlich 4 Rebsorten zugelassen: Gewürztraminer, Muscat, Pinot Gris und Riesling. Als Besonderheiten des Elsass sind die Prädikate Alsace Vendange Tradive (Spätlese), Alsace Sélection de Grains Nobles (Trockenbeerenauslese), der Edelzwicker und der Gentil, eine Art Gemischter Satz mit Vorgaben zum Mindesteinsatz der 4 Grand Cru Rebsorten, zu erwähnen.
Die Rebsorte

Pinot Blanc

Der Pinot Blanc, in Deutschland Weißburgunder, in Italien Pinot Bianco zählt zu den jüngeren Sorten der Burgunderfamilie und ist eine Mutation von Pinot Gris, der wiederum von Pinot Noir abstammt. Der Ursprung des Pinot Blanc wird in Frankreich (Burgund) vermutet, auch wenn er hier mit Ausnahme des Elsass, der französischen Hochburg für Pinot Blanc (hier Klevner), oft im Schatten anderer Burgundersorten wie Chardonnay steht. Der Pinot Blanc liebt gemäßigtes Klima und erzeugt daher als Weißer Burgunder vor allem in Baden, Rheinhessen und der Pfalz hochwertige Weine. Allen voran wird der Pinot Blanc in Deutschland mit 4.000 ha, in Italien (3.000 ha) und in Österreich (2.000 ha) angebaut. In Deutschland ergibt der Pinot Blanc aufgrund der späten Lese bei guten Bedingungen komplexe, vielschichtige Weine, die auch für den Barriqueausbau geeignet sind, wo hingen der Pinot Bianco in Italien sehr früh gelesen wird und dadurch zu sehr leichten, frischen Weinen führt. Im Elsass nimmt die Anbaufläche weiter zu, da der Pinot Blanc ein wichtiger Bestandteil des Crémant d’Alsace ist. Auch im italienischen Qualitäts-Schaumwein spielt der Pinot Bianco im Franciacorta neben Chardonnay und Pinot Nero eine wichtige Rolle.
Weinpass

Alles auf einem Blick

Shopify Icon

Land

Frankreich

Shopify Icon

Anbaugebiet

Elsass

Shopify Icon

Rebsorten

Pinot Blanc (80%), Chardonnay, Auxerrois

Shopify Icon

Jahrgang

2020

Shopify Icon

Trinktemperatur

8-10 °C

Shopify Icon

Weinart

Schaumwein

Shopify Icon

Geschmack

brut

Shopify Icon

Weinstil

trocken

Shopify Icon

Anbauverband

Nature & Progrès

Shopify Icon

Restzucker

3,3 g/l

Shopify Icon

Vorh. Alkohol

12,2 % vol

Shopify Icon

Gesamtsäure

6,5 g/l

Shopify Icon

Schweflige Säure frei

2 mg/l

Shopify Icon

Schweflige Säure ges.

10 mg/l

Herstellungshinweis

vegan